14. Juni 2024

Multiplikatorinnen und Multiplikatoren

Die Unterstützung und Begleitung ehrenamtlich engagierter Schülerinnen und Schüler am COG ist wesentlicher Bestandteil unserer Arbeit. Ziel ist es, zum einen die Eigenverantwortung und zum anderen die Übernahme von Verantwortung für andere zu fördern. Dadurch haben die Ehrenamtlichen die Möglichkeit, ihre sozialen und persönlichen Kompetenzen zum Einsatz zu bringen und weiterzuentwickeln. Wir vermitteln den Multiplikatoren und Multiplikatorinnen Wissenswertes zur ehrenamtlichen Tätigkeit am COG und begleiten sie dabei, sodass sie ihre Aufgaben und Vorhaben erfolgreich und motiviert durchführen können. Die engagierten Schülerinnen und Schüler tragen entscheidend zu einem lebendigen und positiven Schulklima bei.
 

1. Tutoren und Tutorinnen für die 5. Klassen

Die Tutoren und Tutorinnen der 5. Klassen übernehmen die wichtige Funktion, den Fünftklässlern den Einstieg ins Gymnasium zu erleichtern. Jeweils vier von ihnen begleiten eine 5. Klasse während ihres ersten Schuljahres am COG, fahren mit auf die Kennenlernfahrt, proben eine Einlage bei der Einstandsfeier und sind Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für ihre Klasse.

  • Seminar: Um die neu gewählten Tutorinnen und Tutoren auf ihre Aufgabe vorzubereiten, veranstalten wir mit ihnen schon vor Beginn des neuen Schuljahres ein dreitägiges Seminar. Dort erhalten sie wichtige Informationen zu den Aufgaben, die auf sie zukommen, zur Aufsichtspflicht und anderen rechtlichen Fragen. Außerdem können sie dort bereits Ideen entwickeln, welche Aktionen und Unternehmungen sie mit ihrer 5. Klasse durchführen wollen und der Zusammenhalt innerhalb der Tutorenteams wird durch verschiedene Kooperationsmethoden gestärkt.
  • Vorbereitung auf die Kennenlernfahrt
  • Begleitung während des Schuljahres (Reflexionstreffen, Sprechertreffen)
  • Pädagogische Unterstützung bei der Vorbereitung der Einstandsfeier

2. Multistars

Die Multistars sind eine weitere Gruppe von Tutoren und Tutorinnen, die verschiedene Angebote für die 6. Jahrgangsstufe macht. Dabei geht es im Wesentlichen darum, den jüngeren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu gemeinschaftlichen Erlebnissen außerhalb des Schulalltags zu geben und so unter anderem den Zusammenhalt zu stärken.

  • Seminar: Um die Multistars bei ihrer Weiterentwicklung zu unterstützen und gegebenenfalls neue Mitglieder zu integrieren, werden auch sie von uns in einem dreitägien Seminar geschult. Durch viele erlebnispädagogische Methoden und die Reflexion darüber wird der Zusammenhalt innerhalb der Gruppe gestärkt und in einem Brainstorming werden Ideen für neue Aktionen mit den Sechstklässlern entwickelt.
  • Begleitung während des Schuljahres
  • Organisation von Fortbildungen

 

3. Zfu-Moderatorinnen und Zfu-Moderatoren

Die Zfu-Moderatoren und Zfu-Moderatorinnen werden von uns mit der Unterstützung durch mehrere Lehrkräfte ausgebildet und begleitet. „Zeit für uns“ (Zfu) ist ein Ansatz, der Schülerinnen und Schülern der 5. bis 10. Jahrgangsstufe die Möglichkeit bietet, einzelne Schulstunden für die Besprechung wichtiger Klassenthemen zu verwenden. Die Gesprächsführung während der Zfu-Stunden übernehmen – unter Anwesenheit einer Lehrkraft oder der Jugendsozialarbeit – in der Regel die zu Beginn des Schuljahres gewählten Zfu-Moderatoren und Zfu-Moderatorinnen eigenständig. (mehr Informationen unter Zeit für uns)

  • Zfu-Ausbildung: die Moderatorinnen und Moderatoren erhalten auf dem SMV-Seminar eine Grundausbildung zu ihrer Tätigkeit. Inhalte sind dabei u.a.: Planung, Vor- und Nachbereitung eine Zfu-Stunde, Moderationstechniken, Teamwork oder der Umgang mit schwierigen Situationen in einer Zfu-Stunde.
  • Begleitung während des Schuljahres
  • Weiterentwicklung des Konzepts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert